Informationen

Einsatzart: Verkehrsunfall LKW

Datum & Uhrzeit: 2019-07-17 18:38:00

Autor: Manuel Günther, Feuerwehr Bad Rappenau

Mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall LKW“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Rappenau auf die A6 in Fahrtrichtung Nürnberg alarmiert.Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr staute sich der Lkw-Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg auf Höhe Heilbronn-Biberach. Der 55-jährige Fahrer eines tschechischen Sprinters bemerkte diesen Umstand zu spät. Obwohl er noch versuchte leicht nach rechts zu lenken, konnte er nicht verhindern, dass er mit großer Wucht gegen die rechte hintere Ecke eines Sattelzuges prallte. Dabei wurde der Fahrer schwerst eingeklemmt.Unter Absprache mit dem anwesenden Rettungsdienst und Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Heilbronn wurde der Fahrer mittels schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeugwrack befreit. Anschließend wurde der Fahrer dem Rettungsdienst übergeben. Jedoch erlitt der Fahrer bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er diesen noch an der Einsatzstelle erlag.Die Freiwillige Feuerwehr Bad Rappenau war insgesamt mit 5 Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz. Ebenfalls war die Feuerwehr Heilbronn vor Ort. Des Weiteren waren mehrere Notärzte, Polizeistreifen, Rettungstransportwägen sowie ein Rettungstransporthubschrauber im Einsatz.

Fahrzeuge im Einsatz


Info

KdoW

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

LF 20

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

HLF 20

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

RW 1

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

GW-L1

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

Rettungshubschrauber

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Notarzt

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Rettungswagen

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Polizei

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info