Informationen

Einsatzart: Gefahrgut

Datum & Uhrzeit: 2012-09-11 12:47:00

Autor: Feuerwehr Bad Friedrichshall

Um 12.47 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Friedrichshall mit dem Stichwort Gefahrguteinsatz Friedrich-von-Alberti-Gymnasium alarmiert. Kurz zuvor meldete eine Lehrkraft dem Hausmeister einen starken Geruch im Chemievorbereitungsraum, was auf einen Austritt von Brom, welches in einem extra dafür vorgehalten Gefahrgutschrank untergebracht wird, vermuten ließ.Der bereits telefonisch verständigte Kommandant ließ in Absprache mit der Schulleitung und der Stadtverwaltung unverzüglich zur Vorsichtsmaßnahme das komplette Schulgebäude räumen sowie die Feuerwehrkräfte alarmieren. Gemäß dem Einsatzstichwort wurden zusätzlich zu den Kräften der Feuerwehr Bad Friedrichshall nach dem einheitlichen Alarmplan des Landkreises Heilbronn, der Gefahrgutzug, der Gerätewagen Messtechnik sowie eine Dekontaminationseinheit alarmiert. Ebenfalls vor Ort war eine Fachberaterin Chemie der Feuerwehr.Aus ungeklärter Ursache kam es, wie vermutet, tatsächlich zu einem Austritt von Brom innerhalb des Sicherheitsschrankes. Unter Schutzanzügen (CSA) wurde das beschädigte Fläschchen geborgen und in ein spezielles, luftdichtes Behältnis verpackt und ins Freie gebracht. Parallel dazu wurden im gesamten Schulgebäude und dessen Umgebung Messungen mit Spezialgeräten der Feuerwehr durchgeführt. Gesundheitsbedenkliche Messwerte konnten zu keiner Zeit festgestellt werden.Vorsorglich wurden 11 Personen, welche den Chemievorbereitungsraum im Vorfeld betreten haben von einem Rettungsteam auf Atemwegsbeschwerden untersucht. Hierfür wurden seitens der Stadtverwaltung Räume in der direkt anliegenden Mensa zu Verfügung gestellt. Im weiteren Verlauf wurden von der Schulleitung alle Klassenlisten der Schüler besorgt, welche im angrenzenden Chemiesaal nach den Sommerferien bereits unterrichtet wurden. Rund 200 Schüler und ihre Eltern wurden durch die Stadtverwaltung und die Schulleitung telefonisch über den Sachverhalt informiert und gebeten, bei eventuellen Atembeschwerden sofort einen Arzt aufzusuchen. Glücklicherweise ist bis jetzt kein Fall mit derartigen Beschwerden oder Symptomen gemeldet worden.Nachdem diese Maßnahmen getroffen waren wurden weiter Messungen im Schulgebäude durchgeführt, sowie eine massive Lüftung der Räumlichkeiten eingeleitet. Aufgrund der abschließenden Messergebnisse wurde das Gebäude durch die Fachberaterin Chemie für den morgigen Schulbetrieb wieder frei gegeben. Als weitere Sicherheitsmaßnahme hat die Stadtverwaltung sofort eine Spezialfirma beauftragt, die beaufschlagten Räume akribisch zu reinigen. Der ausgetretene Gefahrstoff wurde fachmännisch durch Spezialisten entsorgt.Rund 30 Fahrzeuge und knapp 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnten nach zirka 3 Stunden die Einsatzstelle an den Hausmeister der Schule übergeben.

Fahrzeuge im Einsatz


GW-T

Feuerwehr: Bad Friedrichshall – Abt. Bad Friedrichshall

KdoW

Feuerwehr: Bad Friedrichshall – Abt. Bad Friedrichshall

RW 2

Feuerwehr: Bad Friedrichshall – Abt. Bad Friedrichshall

Info

ELW 1

Feuerwehr: Bad Friedrichshall – Abt. Bad Friedrichshall
Info

Info

LF 20/16

Feuerwehr: Bad Friedrichshall – Abt. Bad Friedrichshall
Info

Info

KEF

Feuerwehr: Bad Friedrichshall – Abt. Bad Friedrichshall
Info

KdoW

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau

LF 16

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau

Info

RW 1

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

GW-G

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

GW-Mess

Feuerwehr: Lauffen a.N.
Info

Info

ELW 1

Feuerwehr: Lauffen a.N.
Info

Info

GW-Mess

Feuerwehr: Neckarsulm – Abt. Neckarsulm
Info

Info

KdoW I

Feuerwehr: Neckarsulm – Abt. Neckarsulm
Info

Info

MTW

Feuerwehr: Neckarsulm – Abt. Neckarsulm
Info

KdoW

Feuerwehr: Weinsberg – Abt. Weinsberg

Info

TLF 16/25

Feuerwehr: Weinsberg – Abt. Weinsberg
Info

Info

Dekon-P

Feuerwehr: Weinsberg – Abt. Weinsberg
Info

MTW-1

Feuerwehr: Heilbronn – Berufsfeuerwehr

GW-G

Feuerwehr: Werkfeuerwehr Solvay Fluor GmbH

KdoW (KBM)

Feuerwehr: Landkreis

KdoW (Stv. KBM)

Feuerwehr: Landkreis

Info

Notarzt

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Rettungswagen

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Ortsverein / Schnelleinsatzgruppe

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Leitende Notarztgruppe

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Polizei

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info