Informationen

Einsatzart: Verkehrsunfall PKW

Datum & Uhrzeit: 2007-05-31 12:02:00

Autor: Ralf Schneider, Feuerwehr Bad Rappenau

Um 12:02 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Rappenau zu einer "Ölspur nach VU" alarmiert. Bis zum Ausrücken wurde die Einsatzmeldung
auf "auslaufendes Fett nach VU" erhöht.Aufgrund dieser Einsatzmeldung rückte kurze Zeit später der Gefahrgutzug der Feuerwehr Bad Rappenau auf die BAB A6 aus.Zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Steinsfurt (Fahrtrichtung Mannheim) waren insgesamt drei LKW kollidiert.
Glücklicherweise war keiner der betroffenen Fahrer eingeklemmt und nur einer der Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt.
Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde der verletzte Fahrer versorgt/betreut; er wurde von einem KTW in ein Krankenhaus gebracht.Durch den Aufprall waren rund 25 Fässer von einem der LKW auf die Fahrbahn geschleudert worden. An Hand der Ladepapiere konnte ermitteln werden, dass es sich bei der Ladung um Schweinedärme handelte, welche in Salzlake eingelegt waren.Unbeschädigte Fässer wurden auf dem Standstreifen bis zum Abtransport zwischengelagert; die Schweinedärme aus den beschädigten Fässern wurden in Plastiksäcke umgefüllt. Ausgelaufenes Motoröl wurde mit Ölbinder gebunden.Feuerwehr Bad Rappenau
Ralf Schneider
(Pressesprecher)

Fahrzeuge im Einsatz


GW-VS

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau

KdoW

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau

LF 16

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau

MTW

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau

Info

RW 1

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

GW-G

Feuerwehr: Bad Rappenau – Abt. Bad Rappenau
Info

Info

Rettungswagen

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info

Info

Polizei

Feuerwehr: weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Info